Grillen im Garten - Wildburger | HALALI & CO.

Grillen im Garten - Wildburger

Grillen ist Männersache!

Wer nutzt den Sommer nicht um mit seinen Freunden und seiner Familie einen gemütlichen Abend zu haben und zu entspannen? Grillen ist DAS Sommeressen, denn erst wenn es draußen warm wird bekommt  man so richtig Hunger auf frisch gegrillte Würschtel oder ein gutes Steak. Doch manch ein Jäger fragt sich ob man sein Wild auch ganz einfach selbst grillen kann. Ja, es funktioniert bestens, jedoch will man nicht einfach einen Rehschlegel oder Ähnliches auf den Grill schmeißen und warten bis es fertig ist. Hier gibt es eine weitaus bessere Lösung, die allerdings etwas Vorarbeit abverlangt. Das Stichwort ist Wildburger. Burger aus eigener Produktion, ja sogar eventuell aus eigener Erlegung. Mit einer kleinen Anleitung könnt ihr ab sofort ganz einfach euren eigenen Burger kreieren und damit einfach jeden überzeugen! 

Halt, ohne Schürze versaut man sich leicht das komplette Outfit. Deswegen tragen wir immer die Schürze von Franken & Cie. Sie ist aus einem sehr hochwertigen Twill-Stoff und ideal für Küche, Hof und Garten.

Noch zu bedenken ist, dass man für den Wildburger nicht ausschließlich Wildfleisch verwenden kann, da dieses allein nicht saftig genug wäre. Man benötigt noch Schweinefett, was am besten bei Metzger des Vertrauens besorgt wird. 

1.   Das Mischverhältnis sollte 70:30 sein (70% = Wild, 30% = Fett vom Hausschwein) 

2.   Beim Wildfleisch empfiehlt es sich die Schultern, den Hals oder Teile der Rippen auszulösen 

3.   Nun wird das Wildfleisch zusammen mit dem Fett durch einen Fleischwolf gedreht.

4.   Durch ein Eigelb und Semmelmehl gebt Ihr der Burgermasse mehr Festigkeit.

5.   Jetzt liegt es ganz bei eurem Geschmack, denn wir kommen zu den Gewürzen. Wie heißt es so schön, Pfeffer und Salz, Gott erhalts! Deswegen würde ich darauf hier keinesfalls verzichten. Frische Kräuter kann man nach Belieben in das Fleisch hineinmischen und so seinen eigenen Burger verfeinern. 

6.   Doch das Burgerfleisch ist nicht alles. Zu einem guten Burger gehört auch ein gutes Brot und gute Beilagen. Hier geht ihr am besten zum Bäcker Eures Vertrauens und sucht euch euer Lieblingsbrot aus. Die Beilagen würde ich frisch kaufen, denn so schmecken sie einfach am besten.  

Worauf wartet Ihr noch? Ab an den Grill! 

Für weitere, köstliche Gerichte mit wild empfehlen wir euch unsere Kochbücher Jäger kochen Wild und Noch mehr Jäger kochen Wild 

Doch umso später der Abend, desto kühler kann es werden. Perfekt hierfür sind die Decken der Firma Franken & Cie geeignet. Sie sind stilvoll, elegant, passen zu jedem Anlass und wärmen durch ihren Lodenstoff auch zu kühlster Stunde bestens. Damit man zusätzlich nicht von lästigen Mosquito-Stichen gequält wird ist auch ein Anti-Mosquito Gerät sehr zu empfehlen. Die Firma ThermaCELL ist hierfür die beste Wahl. 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.